BESPANNUNGSSERVICE

Eine frische Bespannung ist armschonender und gibt ihrem Spiel mehr Konstanz, Qualität und Spielfreude.

 

Die Bespannung, der einzige dynamische Teil des Schlägers, sorgt für Ballkontrolle, Spin, Power und Dämpfung. Auch sollte die Tennissaite mit ihren Eigenschaften die Eigenschaften des Schlägers unterstützen oder ergänzen, nicht aber dagegen arbeiten.

 

Wir empfehlen: 

- Hobbyspieler sollten ihren Schläger 2x pro Jahr frisch bespannen lassen, im optimalen Fall 1x pro Saison

- Clubspieler sollten ihren Schläger alle 2 – 3 Monate frisch bespannen lassen

- Turnierspieler sollten ihren Schläger alle 4 – 6 Wochen frisch bespannen lassen

 

Bespannungshärte:

Die Bespannungshärte richtet sich in erster Linie nach dem verwendeten Produkt und Schläger, dem Spielniveau und den Vorlieben der Spielerin und des Spielers. Eine tendenziell weichere Bespannung (unter 24 kg) überträgt mehr Geschwindigkeit, Drall und Gefühl. Der Ball fliegt schneller, der Kraftaufwand ist geringer, jedoch kann sich die Ballkontrolle bei schnell geschlagenen Bällen verschlechtern. Eine etwas härtere Bespannung (über 24kg) überträgt mehr Kontrolle, jedoch verringert sich die Ballgeschwindigkeit und die Flugbahn des Balles wird kürzer. Grundsätzlich ist der Kraftaufwand höher, eine bessere Technik kann dies wieder ausgleichen.


Tennisschule Reitz & Gadola GmbH | Stettbachstrasse 10 | 8600 Dübendorf | Switzerland

 

                                                                                Unsere Partner


 Links